KLVO-Einzelmeisterschaften 2019

27.05.19/JS - Am vergangenen Wochenende stand wieder ein Großereignis für Schweinebrück an. Die Landeseinzelmeisterschaften der sieben Oldenburger Kreise wurden im KV Butjadingen ausgetragen. Die weiblichen Klassen gingen in Esenshamm an den Start, die männlichen warfen in Stollhamm. Schweinebrück hat einige Medaillengewinner zu feiern.

Am Samstag machten die Kinder und Jugendlichen den Anfang. Aus Schweinebrück hatten sich Talente in allen Altersklassen qualifiziert, und so wurde ein detaillierter Helferplan ausgearbeitet, um die Betreuung zu gewährleisten.
Früh am Morgen um 9 Uhr ging es für die F-Jugend um die Medaillen. In der w. Jgd. F gingen Alina und Liz an den Start. Beide absolvierten einen tollen Wettkampf. Alina belegte nach 10 Würfen den 21. Platz. Liz leistete sich trotz eines missglückten Anwurfs keine weiteren Fehler und setzte mit 860m ein Ausrufezeichen. Sie gewann eine tolle Silbermedaille.
In der m. Jgd. F zeigten Thade und Tjaard ihr Können. Trotz der Aufregung erreichten beide super Weiten und zeigten tolle Würfe. Tjaard belegte mit 584m den zehnten Platz, für Thade reichten 665m sogar für Platz fünf und einen Startplatz bei den FKV-Meisterschaften.
Direkt im Anschluss machte sich Luke in der m. Jgd. E bereit. Nach Raketen von über 100m folgte immer mal auch ein kürzerer Wurf. Trotzdem reichten 820m für den sechsten Platz. Luke wird also ebenfalls gegen die Ostfriesen antreten.
Während die Kinder in der F- und E-Jugend nämlich nur mit der Holzkugel werfen, und es daher auch sechs Startplätze für die FKV-Meisterschaften gibt, wird ab der D-Jugend zwischen den Disziplinen Holz und Gummi unterschieden.
Mit der Gummikugel trat also Rika an, die trotz ihrer elf Jahre schon mehr Erfolge vorweisen kann, als so mancher Erwachsener, und bestätigte auch diesmal wieder ihre Klasse. Lediglich eine Sportlerin warf an ihr vorbei und so konnte sie am Samstag eine weitere Silbermedaille ihrer Sammlung hinzufügen. Kurz darauf startete in derselben Altersklasse Emily mit der Holzkugel. Die amtierende Kreismeisterin der FRW erreichte 750m und belegte damit Platz zwölf.
Bei den Jungs zeigten Ben und Nico beide ebenfalls mit der Holzkugel ihr Können. Nico, der im letzten Jahr noch FKV-Meister in der E-Jugend wurde, zeigte eine ordentliche Leistung und kam mit 810m auf Platz sechs. Ben hingegen startete schon mit einem Wahnsinnswurf von über 160m in den Wettkampf. Er spielte seine ganze Kraft aus und punktete mit sauberen Würfen. Seine Weite von 983m wurde von keinem anderen Konkurrenten überboten. Damit war die Freude riesig: Ben ist Landesmeister.
In der weiblichen C-Jugend gingen mit Antonia, Raja und Lilli gleich drei Schweinebrückerinnen an den Start. Antonia griff auf der Kraftstrecke in Esenshamm zur Holzkugel. Sie erreichte ordentliche 936m und belegte damit den zehnten Platz. Raja warf mit der Gummikugel 871m, was für den zwölften Platz reichte. Besonders gut läuft es medaillentechnisch momentan für die vierzehnjährige Lilli. Sie katapultierte die Gummikugel auf 1108m und durfte sich damit über eine super Bronzemedaille freuen.
In der m. Jgd. C trat Lennard in den Wettkampf. Gegen die starke Konkurrenz reichten seine 981m für den neunten Platz.
Die beiden Jungs, Daniel und Eiso, konkurrierten derweil in der m. Jgd. B mit der Eisenkugel um die Medaillen. Eiso, der als Einziger in dem Starterfeld mit dem "Flüchterschlag" wirft, hatte in der finalen Kurve etwas Pech und seine Kugel blieb in der Kurve stecken. 1339m reichten dennoch für die Bronzemedaille. Etwas besser durch die Kurve kam Daniel. Ihm fehlten mit 1450m letztlich nur 18m zur Goldmedaille. Beide zeigten aber eindrucksvoll, dass der Kampf um die Startplätze bei der EM 2020 nun eröffnet ist.
Den Abschluss an diesem Samstag machten die Wettkämpfe der Altersklasse MIV. Karl-Heinz Eckert fand mit der Gummikugel leider nicht die Ideallinie und belegte mit 1003m den 14. Platz.

Nach diesem boßelreichen Samstag ging es am Sonntag gleich morgens weiter mit den Altersklassen der Erwachsenen. Um 9 Uhr ging es direkt für Helmut Siefjediers in der Klasse MV mit der Gummikugel um die Medaillen. Er spielte seine ganze Erfahrung aus und übertraf mit seiner Weite wohl auch die Erwartungen der Organisatoren. Diese hatten ihre Absperrbarken auf 1351m gestellt und konnten sie schließlich gar nicht schnell genug abbauen, sodass Helmuts letzter Wurf dagegen prallte. Dies war aber nicht weiter tragisch, denn kein Gegner kam auch nur in die Nähe dieser Weite. Helmut gewann mit fast 200m Vorsprung Gold.
Hermann Thunemann ging in seinem letzten Jahr in der Alterklasse MIII an den Start. Mit der Holzkugel erreichte er nach ordentlichen 1123m den elften Platz.
In Esenshamm machten sich dann in der Klasse FII Ilona Röben und Petra Schonvogel bereit. Den Anfang machte Petra mit der Holzkugel. Sie erreichte nach zehn Würfen 1158m, ihr letzter Wurf knallte jedoch gegen einen Pfeiler. Besonders ärgerlich: Zu Platz drei fehlten ihr lediglich vier Meter. Ilona warf derweil mit der Gummikugel eine Weite von 1256m, und schrammte ebenso nur sehr knapp an der Bronzemedaille vorbei. Auch sie belegte den vierten Platz.
In der A-Jugend gingen vier Schweinbrücker an den Start. Luisa Röben warf mit der Eisenkugel gegen eine starke Konkurrenz. Auf der Kraftstrecke erreichte sie 948m, das reichte für Platz sechs. Lisa Schulz belegte mit der Holzkugel nach 945m Platz 10.
In Stollhamm trat Niklas Seehausen mit der Gummikugel in den Wettkampf um die Medaillen. 1223m reichten dabei für einen Podestplatz, er gewann die Bronzemedaille. Mit der Holzkugel musste sich unterdessen Marcel Husmann messen. Auch er darf sich über die Bronzemedaille freuen, seine Weite von 1332m wurde lediglich zweimal überboten.
 
Den Abschluss der Meisterschaften bildeten die Wettkämpfe der Hauptklassen und Schweinebrück hatte dort noch einige Eisen im Feuer. Mit der Holzkugel gingen mit Fenna Schonvogel und Leentje Eggers eigentlich zwei Gummistammwerferinnen in der FI an den Start. Fenna zeigte einen ordentlichen Wettkampf und erreichte 1179m. Das reichte für den achten Platz. Leentje bewies währenddessen, dass erst am Schluss abgerechnet wird. Nach einem missglückten Anwurf leistete sie sich keine Fehler mehr und katapultierte die Kugel auf 1446m - gerade mit der Holzkugel eine beachtliche Weite. Keine Konkurrentin konnte diese Weite überbieten: Leentje ist neue Landesmeisterin und sicherte sich damit auch einen Startplatz in der kommenden Championstour.
Einen ähnlichen Tausch der Wurfgeräte vollzogen Chantal Bohlen und Jana Schonvogel, zwei Holzstammwerferinnen, die nun mit der Gummikugel antraten. Chantal absolvierte einen guten Wettkampf, hatte allerdings bei ihrem letzten Wurf das Pech, dass die Kugel in der Innenkurve hängen blieb. Mit 1341m wurde sie siebte. Nicht die Ideallinie traf dagegen Jana. 1232m reichten nur für Platz zehn.
Direkt im Anschluss konkurrierte dann Astrid Hinrichs noch mit der Eisenkugel um die Medaillen. Sie erreichte 1304m, und schrammte damit nur knapp an der Bronzemedaille vorbei.
Als letzter Schweinebrücker Werfer dieser Landesmeisterschaften musste dann schließlich Sören Bruhn mit der Eisenkugel ran. Nach leichten Startschwierigkeiten konnte er langsam aber beständig wieder Boden gegenüber seinen Gegnern gut machen. Mit 1772m belegte er den fünften Platz.

Damit haben sich insgesamt zwölf Schweinebrücker Sportler für die FKV-Meisterschaften in Deternerlehe in drei Wochen qualifiziert. Wir gratulieren allen Medaillengewinnern und wünschen für die höchsten Titelkämpfe ganz viel Glück und Erfolg.
Ein großes Lob auch an alle Helfer, Betreuer und Unterstützer, die für einen reibungslosen Ablauf und eine tolle Betreuung der Kinder und Jugendlichen gesorgt haben. Danke dafür!

Alle Schweinebrücker Medaillengewinner auf einen Blick
Gold
Ben Quathamer (m. Jgd. D Holz)
Leentje Eggers (FI Holz)
Helmut Siefjediers (MV Gummi)
Silber
Liz Quathamer (w. Jgd. F)
Rika Meisner (w. Jgd. D Gummi)
Daniel Block (m. Jgd. B Eisen)
Bronze
Lilli Röben (w. Jgd. C Gummi)
Eiso Bruhn (m. Jgd. B Eisen)
Marcel Husmann (m. Jgd. A Holz)
Niklas Seehausen (m. Jgd. A Gummi)
außerdem qualifiziert für die FKV-Meisterschaften
Thade Haschen (m. Jgd. F)
Luke Hauber (m. Jgd. E)


KONTAKT

Klein Schweinebrück 84

26340 Zetel

MAIL: info@kbvschweinebrueck.de

TEL: 04453 / 486210

TRAININGSZEITEN

Frauen                           MO.                        18:30 - 20:00

Männer                          SO.                         10:00 - 12:00

                                          DO.                         18:30 - 20:00

Die Trainingszeiten der Jugend variieren je nach Mannschaft und Altersklasse.